Impressum   




 




Weihnachtsgedichte.



In vielen Häusern, kleinsten Räumen
Ein selig, heit'res Hoffen sprießt
Weil dort ein grüner Tannenbaum
Mit buntgeschmückten Zweigen grüßt!

Das süße Licht der hellen Kerzen
Strahlt Liebe, Glück und Wärme aus
Berührt ganz leise alle Herzen
Auch hier und dort - in jedem Haus

Heut' werd' ich ganz besonders denken
Mit tiefer fester Dankbarkeit
An all' die Menschen, die mir schenken
Freundschaft und Liebe jederzeit.


Emilia



Christgeschenk

Mein süßes Liebchen! Hier in Schachtelwänden
Gar mannigfalt geformte Süßigkeiten.
Die Früchte sind es heil'ger Weihnachtszeiten,
Gebackne nur, den Kindern auszuspenden!

Dir möcht ich dann mit süßem Redewenden
Poetisch Zuckerbrot zum Fest bereiten;
Allein was soll's mit solchen Eitelkeiten?
Weg den Versuch, mit Schmeichelei zu blenden!

Doch gibt es noch ein Süßes, das vom Innern
Zum Innern spricht, genießbar in der Ferne,
Das kann nur bis zu dir hinüberwehen.

Und fühlst du dann ein freundliches Erinnern
Als blinkten froh dir wohlbekannte Sterne,
Wirst du die kleinste Gabe nicht verschmähen.

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)








 

Geburtstagstexte


Geburtstagswünsche

Geburtstagsgrüße



Geburtstagsgedichte


Geburtstagsgedichte I

Geburtstagsgedichte II

Geburtstagsgedichte III



Weihnachtsgedichte


Weihnachtsgedichte I

Weihnachtsgedichte II

Weihnachtsgedichte III



Weihnachtsgrüße


Weihnachtsgrüße I

Weihnachtsgrüße II

Weihnachtsgrüße III

Weihnachtsgrüße VI

Weihnachtsgrüße V



Weihnachtswünsche


Weihnachtswünsche I

Weihnachtswünsche II

Weihnachtswünsche III



Weihnachtstexte für Kinder


Weihnachtsmärchen

Weihnachtsgeschichte


Internetlinks






Partnerlinks: Weihnachtsgruesse.co


Geburtstagsglueckwuensche.info
copyright © 2008/2010, carmen jakel



Meine Weihnachtsgedichte - Weihnachtsverse, Gedichte zu Weihnachten